ITC Metal optimiert Produktionsprozesse mit PSIasm

Schneiden von Blechen an präzisesten Laserschneidmaschinen. Quelle: ITC Metal

Schneiden von Blechen an präzisesten Laserschneidmaschinen. Quelle: ITC Metal

Fertigungsdaten in Echtzeit optimieren Produktionsauslastung

Berlin, 14. Dezember 2017 – Das polnische PSI-Tochterunternehmen PSI Polska Sp. z o.o. wurde von der Investment Trading Consulting Sp. z o.o. (ITC METAL) mit der Einführung des Produktionsmanagementsystems PSIasm beauftragt. PSIasm bietet zukünftig Fertigungsdaten in Echtzeit und ermöglicht die optimale Auslastung der Produktionskapazitäten sowie schnellere Reaktionen auf ungeplante Produktionsausfälle.

Die innovative Produktionsmanagementplattform PSIasm kombiniert die Funktionalitäten Advanced Planning and Scheduling (APS), Produktionsprozesssteuerung (SCADA) und Manufacturing Execution System (MES). Dabei analysiert PSIasm alle Aspekte des Produktionsprozesses anhand vollständiger und zuverlässiger Daten und bietet damit deutliche Vorteile für die Bereiche Produktionsplanung, Betriebsdatenmanagement und Produktionssteuerung.

Die international agierende ITC METAL wurde 1989 gegründet und fertigt mit ca. 300 Mitarbeitern Draht‑ und Rohrerzeugnisse. Das dynamische Wachstum des Unternehmens erforderte eine effizientere interne Kommunikation über die aktuellen Produktionspläne und Auftragsvorlaufzeiten auf Basis eines modernen Produktionsmanagementsystems.

"Um die Effizienz in den wichtigsten Geschäftsbereichen zu verbessern, haben wir uns nach sorgfältiger Prüfung aller verfügbaren Optionen vor allem aufgrund der Erfahrung der PSI in der Metallindustrie und der innovativen Funktionen für PSIasm entschieden. Mit dem PSI-System können wir die Produktionseffizienz steigern und wettbewerbsfähig bleiben", erklärt Mariusz Czapliński, Produktionsleiter bei ITC Metal.

"Mit PSIasm kann ITC Metal sowohl seine Produktionsprozesse als auch Kosten effizienter verwalten und gleichzeitig die hohe Qualität seiner Produkte und Dienstleistungen aufrechterhalten“, betont Adam Jednoróg, Competence Center Manager für Production Management Systems bei PSI Polska.

Der PSI-Konzern entwickelt und integriert auf der Basis eigener Softwareprodukte komplette Lösungen für Energiemanagement (Energienetze, Energiehandel), Produktionsmanagement (Rohstoffgewinnung, Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik) und Infrastrukturmanagement für Verkehr und Sicherheit. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit 1.650 Mitarbeiter.